Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

🚒 | Fahrzeugabkürzung:
⠀⠀   HLF20

📞 | Funkrufname:               
⠀⠀   6/46-1

🚨 | Einsatzzweck: 
⠀ ⠀  Brandbekämpfung
⠀ ⠀  Technische Hilfeleistung

👨‍🚒 | Besatzung:
⠀⠀   1/8/9

Das HLF20 ist in der Regel das erste Fahrzeug welches im Einsatzfall besetzt wird und zur Einsatzstelle ausrückt. Dies liegt an seiner vielseitigen Einsatzfähigkeit, welche durch die individuelle Beladung gewährt wird.
Auf dem HLF20 findet 1 Gruppenführer und 8 Gruppenmitglieder platz. Die 8 Gruppenmitglieder setzen sich aus dem Maschinisten, dem Melder, dem Angriffstrupp, dem Wassertrupp und dem Schlauchtrupp zusammen.
Das HLF20 besitzt einen integrierten Wassertank mit einem Füllungsvolumen von 2000 Litern. Dies ermöglicht eine Brandbekämpfung auch ohne bestehende Löschwasserversorgung zum Fahrzeug. Dadurch kann die Brandbekämpfung eingeleitet werden, während die Löschwasserversorgung aufgebaut wird.
Mittels der Fahrzeugpumpe kann eine Löschwasserversorgung auch aus Gewässern, Saugstationen, etc. hergestellt werden.

Technische Hilfeleistung Brandbekämpfung
VerkehrsabsicherungshaspelDiverse Feuerlöscher
Hydraulische Rettungsgeräte (Schere, etc.)Schnellangriff (in Form zweier Druckschläuche)
Pneumatische Rettungsgeräte (Hebekissen, etc.)Schnellangriffverteiler
Verschiedenes HandwerkzeugHydrantenstock mit Zubehör
Stab-Fast, Stab-Lock, Stab-Pack, etc.Schlauchhaspel
BeleuchtungsmaterialDruckschläuche (verschiedene Größen)
Brech- und Schneidwerkzeug4 Pressluftatmer im Mannschaftsraum
TüröffnungsrucksackSchaummittel und Material
Veröffentlicht in Fahrzeuge.