[B3] Strohballenbrand

Datum: ⠀⠀⠀24.07.2022, 02:18 Uhr
Dauer: ⠀⠀⠀ 4 Stunden 22 Minuten
Einsatzart:⠀Brand > FlĂ€chenbrand
Einsatzort:⠀L138 | Konz – Niedermennig

Einheiten:
🚒-Konz, 🚒-Kommlingen, 🚒-Krettnach, 🚒-Niedermennig, 🚒-Nittel, 🚒-Oberemmel, 🚒-Tawern, 🚓-Polizei, 🚚-Technisches-Hilfswerk


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr der Stadt Konz wurde zu einem Strohballenbrand zwischen Konz und Niedermennig alarmiert. Bereits auf Anfahrt konnte eine stÀrkere Rauchentwicklung und Feuerschein festgestellt werden.
An der Einsatzstelle befanden sich ca. 100 Heuballen von welchen ca. 40 am brennen waren. Um das ĂŒbergreifen der Flammen auf die weiteren Heuballen zu verhindern errichtete die Feuerwehr eine Riegelstellung. Diese Riegelstellung wurde durch zwei Löschangriffe realisiert.
ZusĂ€tzlich musste eine Wasserversorgung aufgebaut werden. Da sich die nĂ€chste Wasserentnahmestelle ca. 700 Meter entfernt von der Einsatzstelle befand wurde eine Wasserförderung ĂŒber eine Lange Wegstrecke aufgebaut. Das Wasser wurde mittels Pumpen aus einem Weiher zur Einsatzstelle gepumpt, sodass dort eine konstante Wasserversorgung gewĂ€hrleistet war.
Um die Zeit bis dahin zu ĂŒberbrĂŒcken wurde ein Pendelverkehr von Niedermennig zur Einsatzstelle eingerichtet.
Landwirte aus dem Umkreis kamen der Feuerwehr durch ihr GerĂ€t zur Hilfe und entfernten einige Strohballen, sodass die brennenden Strohballen von denen nicht brennenden getrennt waren. Dadurch bestand erst einmal keine Gefahr des Übergreifens mehr, sodass die Einheiten mit dem gezielten Ablöschen der Ballen beginnen konnten.
Dazu wurden die brennenden Strohballen durch das THW und die Landwirte auseinander gezogen, sodass man auch die Glutnester im inneren ablöschen konnte.


Dieser Einsatzbericht wurde nicht durch die Presseabteilung der Feuerwehr Stadt Konz erstellt. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte den Webmaster (Siehe Impressum).

Veröffentlicht in Allgemein.