[B2] Kaminbrand

Aus einem Schornstein sahen Anwohner Flammen schlagen. Unter Atemschutz wurde über die Drehleiter mittels Wärmebildkamera der Schornstein kontrolliert. Ein Kaminbrand konnte jedoch nicht festgestellt werden. Für die Feuerwehr war der Einsatz schnell beendet, im Anschluss übernahm der Schornsteinfeger die Einsatzstelle. (DP)

[B2] Kaminbrand

Anwohner verständigten die Feuerwehr als im Gebäude aus der Wartungsklappe des Kamins Rauch austrat. Mit einem Kehrgerät wurde über die Drehleiter der Kamin gereinigt. Das entstandene Brandgut konnte über die Wartungsklappe entnommen und im Freien abgelöscht werden. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den ebenfalls alarmierten Schornsteinfeger übergeben. (DP)

[B2] Kaminbrand

Nur wenige Minuten nachdem die ersten Kräfte eintrafen wurde „Feuer aus“ gemeldet. Nach einer abschließenden Kontrolle des Kamin konnte der Einsatz nach kurzer Zeit beendet werden. (DP)

[B2] Kaminbrand

Aus einem Kamin stieg eine nicht eindeutige Rauchentwicklung auf. Mit Verdacht auf einen Kaminbrand wurde die Feuerwehr verständigt. Ein größerer Eingriff durch die Einsatzkräfte war aber nicht notwendig. (DP)