[B2] Flächenbrand groß

Die Feuerwehr Konz wurde zu einem Flächenbrand zwischen Pellingen und Franzenheim mittels TLF4000 nachalarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine größere Fläche und eine kleinere Fläche handelte, welche am brennen waren. Bei eintreffen der Einsatzkräfte aus Konz war das Feuer bereits größtenteils abgelöscht, sodass nur noch Nachlöscharbeiten erforderlich waren. Dazu speiste unser Tanklöschfahrzeug das MLF aus Pellingen und integrierte sich somit in den bestehenden Pendelverkehr.
Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten stellten die Einsatzkräfte – ca. 500 Meter von der aktuellen Einsatzstelle – eine größere Rauchentwicklung fest, sodass der Einsatz auf diese Rauchentwicklung ausgeweitet werden musste. Bei dieser Rauchentwicklung handelte es sich ebenfalls um einen ca. 1,3 Hektar großen Flächenbrand mit Mähdrescherbrand. Durch das schnelle und professionelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein übergreifen des Feuers auf ein Waldstück verhindert werden. Der Brand war schnell unter Kontrolle gebracht, sodass auch hier schnell mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden konnte.


Dieser Einsatzbericht wurde nicht durch die Presseabteilung der Feuerwehr Stadt Konz erstellt. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte den Webmaster (Siehe Impressum).

[B1] Flächenbrand klein

Eine Firma für Garten- und Grabpflege war auf dem Karthäuser Friedhof mit der Beseitigung von Unkraut mittels Brenngerät beschäftigt. Dabei entzündete sich eine kleinere Fläche. Im schnell beendeten Einsatz war nur das Tanklöschfahrzeug und die Polizei.(DP)

[B1] Flächenbrand klein

Beim Beseitigen von Unkraut gerieten 2 Thuja Hecken in Brand. Das Feuer war bei Ankunft an der Einsatzstelle bereits weitestgehend gelöscht. Da sich unmittelbar über der Brandstelle eine Wohnung befand, wurde diese vorsorglich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Zwecks abschließender Nachlöscharbeiten kam der Schnellangriff des Tanklöschfahrzeuges zum Einsatz.

[B1] Flächenbrand klein

Spaziergänger bemerkten auf der Filzener Kupp einen kleineren Flächenbrand am Waldrand. Mit dem Schnellangriff des Tanklöschfahrzeuges wurde das Feuer gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (DP)