Nachruf

Nachruf Erwin Meyer

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Konz trauert um ihr aktives Mitglied, den Hauptlöschmeister Erwin Meyer. Unser Kamerad verstarb plötzlich und unerwartet am Heiligabend, den 24.12.2020, viel zu früh im Alter von nur 60 Jahren. Er war seit seinem 16. Lebensjahr Feuerwehrmann mit Leib und Seele und im Lauf der Jahre in verschiedenen Bereichen der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Konz eine feste Größe. Erwin war zunächst 1977 in seinem Heimatort in der Freiwilligen Feuerwehr Niedermennig eingetreten. Hier absolvierte er verschiedene Ausbildungen bis hin zum Atemschutzgeräteträger. Durch seine berufliche Qualifikation als Elektriker und seinem hohen technischen Sachverstand, interessierte Erwin sich sehr für die im Einsatz benötigte technische Ausstattung. Deshalb wurde er im Jahr 1997 an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz zum Feuerwehrgerätewart ausgebildet. Seitdem engagierte er sich insbesondere in der Prüfung, Wartung und Pflege der Feuerwehrgerätschaften und in der FEZ. der VG Konz. 2004 legte Erwin die Prüfung zum Fachpersonal der Feuerwehreinsatzzentralen (FEZ) ab und half noch einige Jahre den Kameraden der FEZ der Verbandsgemeinde Konz. Aber auch im Kreisjugendfeuerwehrverband war Erwin viele Jahre unterstützend tätig. Bei einer großen Zahl von Jugendzeltlagern war er für die Elektro-, Beschallungs-, und Beleuchtungstechnik verantwortlich. Im Jahr 2005 wechselte er in den Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Konz. Für seine 35jährige aktive Mitarbeit und sein Engagement wurde Erwin im Jahr 2014 das goldene Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Erwin hatte erst kürzlich, nach 43 Jahren im Einsatzdienst, in die Alters- u. und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Konz gewechselt.

Er war stolz, ein Teil unserer Gemeinschaft zu sein. Keiner von uns hatte damit gerechnet, dass Erwin nach seinem Eintritt in den wohlverdienten beruflichen Ruhestand, so plötzlich nicht mehr unter uns sein könnte.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir in den schweren Stunden des Abschieds viel Kraft wünschen. Wir verneigen uns vor Erwin und bedanken uns für die Freundschaft und Zuneigung und für die Zeit seiner Arbeit in der Feuerwehr der Stadt und Verbandsgemeinde Konz. Mit dem Tod von Erwin verliert die Feuerwehr Konz nicht nur einen Kameraden, sondern auch einen guten Freund.

Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

In stillem Gedenken an Erwin.


Ein letzter Gruß: "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr"